Song 1997

 

Home
Nach oben

Carribean-Törnsong

Wenn ich mich erinn´re, an die schöne Zeit,
Wind und Wellen, Palmenstrand.
Die Sonne brannte, die Gischt pfiff über´s Deck,
Poseidon hat´s gesandt!

Wenn ich mich erinn´re, an die schöne Zeit,
keine Frauen weit und breit.
Zwei Wochen Urlaub, auch vom Alltagsstress,
Matrosens schönste Jahreszeit!

Atlantikwellen, Salzwasser im Schuh,
Die Böe greift nach uns im Nu.
Der Kahn, der krängt, und der Skipper flucht,
keine einz´ge Luke zu! Uh!

Eine Halse, Rudergänger stützt sich ab,
Baum kommt ´rüber, nicht zu knapp!
Pit im Heck schmunzelt, wundert sich,
die Segel drüben, es hat geklappt.

Windward Island, wir segeln unser´n Traum,
der Uli kann´s bis heut´nicht glaub´n.
Seine Familienväter - alle auf dem Kahn,
es ist für alle der reinste Wahn!

Supertag, in den Tobago Cays,
Sonne, Schnorcheln, Schürfen über´s Riff;
dann ein Knoten, (das) Dingi setzt sich ab,
meilenweit der Wind es pfiff!

Die Matrosen, fallen leicht vom Boot,
die Haifisch´ warten schon auf Spaß!
Die Brandung rollt, zieht ihm die Beine weg,
Käppi trocken, Matrose nass!

Home ] Nach oben ]

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: sc@schmidt-chaos-tours.de 
Stand: 10. März 2011                                                               Copyright © 2001 Schmidt Chaos Tours